12.10.18: Die Heizöl Preise geben um einen halben Cent pro Liter nach

Auch gestern ging es mit den Rohölpreise weiter nach unten, Da auch der Euro an Wert gewinnen konnte, ergeben sich für die Verbraucher schöne Preisabschläge. Der Euro kostet aktuell 1,16 Dollar.

Wie berichtet waren die Meldungen am Mittwoch durchweg bearish. So wundert es auch nicht, dass die Rohölpreise gestern erneut rückläufig waren. Anfangs nur zögerlich, am Nachmittag stärker. Nur bei der Veröffentlichung der Ölbestandszahlen des Department of Energy kam der Abwärtstrend ein wenig ins Stocken. Diese waren aber ebenfalls bearish, wenn auch nicht so deutlich wie die API-Zahlen vom Tag zuvor. Das DOE meldeten einen Aufbau von 4,3 Millionen Barrel. Daraufhin kam es vorerst zu keinem weiteren Rückgang. Bald setzten die Kurse aber ihren Abwärtstrend fort.

Der Verbraucher in München bezahlt für 100 Liter Heizöl schwefelarm 84,51 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.