News

09.05.18: die Heizöl Preise steigen heute um einen Cent pro Liter an

Heute müssen sich die Verbraucher auf eine kräftige Preissteigerung einstellen. Ob sich die Prognose von einem Cent pro Liter als realistisch erweist, muss sich im Laufe des Tages erst noch zeigen. Drei Faktoren sind es, welche die Preise nach oben treiben. Einer davon ist der aktuelle Preis des Euros. Dieser gab weiter nach und kostet aktuell 1,185178 Dollar.

 

08.05.18: Die Heizöl Preise ändern sich heute nicht

Anfangs stiegen die Preise weiter an. Nach einer unerwarteten Äußerung des amerikanischen Präsidenten gingen die Kurse allerdings wieder zurück. Der Euro ist weiterhin schwach und kostet 1,192194 Dollar.

 

07.05.18: Die Heizöl Preise steigen heute um eineinhalb Cent pro Liter an

Aus Verbrauchersicht beginnt die Woche leider nicht besonders gut. Die Heizöl Preise erreichen den höchsten Stand seit dreieinhalb Jahren. Der Euro verharrt auf dem niedrigen Niveau und kostet aktuell 1,193382 Euro.

 

04.05.18: Heizöl Preise heute unverändert

Momentan ist die Nachfrage nach Heizöl aufgrund der hohen Preise sehr gering. Gestern bewegten sich die Rohölpreise nur geringfügig nach oben. Der Euro veränderte sich ebenfalls kaum und kostet aktuell 1,1993 Dollar.

 

03.05.18: Die Heizöl Preise gehen heute um 0,2 Cent pro Liter zurück

Heute bewegen sich die Kurse sehr wenig. Die Ölbestandszahlen des Department of Energy waren zwar bearish, aber es gab auch einige gute Wirtschaftszahlen. Der Euro gab leicht nach und kostet aktuell 1,197748 Dollar.

 

Zunächst ging es mit den Kursen ein wenig nach oben, denn die ersten Wirtschaftszahlen aus China und Europa waren bullish.  Am Nachmittag kamen die Arbeitsmarktzahlen aus den USA. In den Staaten betrug die Anzahl der neu geschaffenen Stellen 204000, was höher war als von den Analysten angenommen.

02.05.18: Heizöl Preise verändern sich heute nicht

Gestern ging es mit den Ölpreisen stark nach unten. Allerdings konnte die Preise dafür am Montag zulegen. Der Euro verlor sowohl am Montag als auch am Dienstag stark an Wert. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,20076 Dollar.

 

30.04.18: Der Heizöl Preis geht um einen halben Cent pro Liter zurück

Die kurze Woche startet aus Verbrauchersicht erfreulich. Am Kurse bewegten sich die Kurse zwar nur geringfügig, trotzdem stand ein kleines Minus auf der Kurstafel. Hinzu kommt, dass der Euro ein wenig zulegen konnte. Die europäische Einheitswährung kostet aktuell 1,212545 Dollar.

 

Die politische Situation im Iran hat sich zwar noch nicht entspannt, doch scheinen die Anleger den Konflikt im Rohölpreis eingespeist zu haben. Auch der USA-Besuch der deutschen Bundeskanzlerin hatte keinen Einfluss auf die Preisentwicklung.

27.04.18: Die Heizöl Preise gehen um einen halben Cent pro Liter nach oben

Heute müssen sich die Verbraucher leider erneut auf steigende Heizölpreise einstellen. Neben ansteigenden Rohölpreise ist der sinkende Eurokurs daran schuld. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,208675 Dollar.

 

26.04.18: Die Heizöl Preise gehen um 0,5 Cent nach oben

Nach dem gestrigen Rückgang geht es heute schon wieder nach oben. Erneut ist das politische Klima der Grund für den Preisanstieg. Die Rede des französischen Ministerpräsidenten deutete an, dass das Atomabkommen mit dem Iran vor dem Aus stehen könnte. Dadurch sind neue Sanktionen gegen den Iran zu befürchten, was zu einem weiteren Rückgang der Ölreserven führen kann. Der Euro verlor auch ein wenig an Wert und kostet aktuell 1,218027 Dollar.

 

25.04.18: Die Heizöl Preise gehen heute um 0,5 Cent pro Liter zurück

Nach dem starken Anstieg der letzten Tage können sich die Verbraucher wieder auf einen Rückgang freuen. Unterstützt wird dieser durch den Euro, der sich erholen konnte. Aktuell kostet die europäische Einheitswährung 1,22135 Dollar.

 

Nach dem Preisanstieg der letzten Tage fehlte gestern der Schwung nach oben. Die Kurse bewegten sich anfangs zur Seite. Um die Mittagszeit setzten erste Gewinnmitnahmen ein, die aber die Kurse noch nicht stark beeinflussten. Erst kurz vor Handelsschluss ging es stark nach unten. Die Kurse schlossen schließlich zum Tagestiefstkurs.

 

Pages