Nach dem Preisanstieg vom Donnerstag konnten die Preise am Freitag sogar noch ein wenig zulegen. Trotzdem kommt es heute zu keinem Preisanstieg, da heute Morgen die Kurse schon wieder zurückgehen. Der Euro ist ein wenig zurückgefallen und kostet aktuell 1,1090 Dollar.

Der Preisanstieg der letzten Tage darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Marktlage insgesamt bearish ist. Der Anstieg kommt von den gefallen DOE-Ölbestandszahlen von vergangener Woche und von einer Hurrikan Warnung für den Golf von Mexiko. Außerdem meldete der aktuell Baker-Hughes-Bericht einen starken Rückgang der US-amerikanischen Ölbohranlagen.

Die Wirtschaftsdaten vom Freitag waren gemischt. In Deutschland konnte der GfK-Konsumklimaindex nicht überzeugen. Der als wichtiger eingestufte Ifo-Geschäftsklimaindex lag im Oktober leicht über den Erwartungen. Enttäuschend war auch der Konjunkturerwartungsindex der Universität Michigan.

Der Verbraucher in München bezahlt für 100 Liter Heizöl schwefelarm 68,21 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.