Nachdem gestrigen Rückgang der Preise geht es heute schon wieder nach oben. Die Ölpreise folgten gestern den Aktienkursen, die von Anfang an nach oben tendierten. Nach wie vor ist der Optimismus sehr groß. Die Infektionszahlen gehen weltweit zurück, viele Analysten gehen von steigenden Preisen in der Zukunft aus und nach wie vor ist die Versorgungslage knapp. Viele Marktbeobachter sind der Meinung, dass sich das auch nach dem OPEC-Treffen in der nächsten Woche nicht ändern wird.

Die gestern veröffentlichten Ölbestandszahlen des Department of Energy haben aufgrund des Wintereinbruchs in den USA nur eine geringe Aussagekraft. Das DOE meldete einen Aufbau der Vorräte bei gleichzeitigem Rückgang der Nachfrage. Einen Einfluss auf den Ölpreis hatten diese Zahlen nicht.

Der Euro konnte ein wenig zulegen und kostet aktuell 1,2180 Dollar.

Der Anleger zahlt für 100 Liter Heizöl schwefelarm 64,26 €, bei einem Einkauf von 3000 Liter.